Die Werkstatt…

… war ursprünglich eine Doppelgarage. Ich verkleidete die Decke mit Holz, gestaltete die Wände mit Regalen und Lagerflächen. Der Fußboden wurde mit Epoxidharz ausgegossen in Form eines Sternenhimmels. Ich stellte den Raum buchstäblich auf den Kopf. Die Tür versah ich mit Schallschutz und durch eine Klimaanlage kann ich sowohl im Sommer als auch im Winter entspannt werkeln.

Die Ausrüstung…

… wuchs Stück für Stück. Zuerst waren es kleinere Geräte, die „Mann“ so hat. Im Laufe der Zeit wuchs mein Anspruch und heute gehören eine Formatkreissäge, eine Bandsäge, ein mobiles Sägewerk sowie eine Hobel-, Abricht- und Fräsmaschine zu meinem Inventar.

Selbst Hand anlegen…

… vielleicht möchten Sie selbst einmal kreativ sein und unter meiner Anleitung ein Werkstück herstellen. Dazu biete ich Kurse an, bei denen ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe. Ich lade Sie ein Holz zu erleben. Um Holz zu erleben, lade ich Sie ein.